Tag 20 – fünf Bundesländer an nur einem Tag

Heute Morgen schien doch tatsächlich die Sonne, als wir früher als sonst aufgewacht und aufgestanden sind. Wahrscheinlich lag es daran, dass ich mich schon auf zu Hause freute oder mein Unterbewusstsein schon ahnte, dass es ein anstrengender Tag werden würde 🙂 .

Blick aus unserem Fenster um 7h am Morgen

Blick aus unserem Fenster um 7h am Morgen

Nach dem Frühstück ging es auf meine Wunsch hin doch noch nach Lienz, wo ich eine Gedenkminute vor „meinem“ Krankenhaus einlegte. Die Fenster auf der rechten Seite im Erdgeschoß gehören zur Unfallambulanz. Die kenne ich ja ganz gut. Danach ging es noch zum Billa für ein paar Getränke und dann auf Richtung Kärnten.

BKH Lienz

BKH Lienz

Osttirol lag bald hinter uns und dann ging es weiter durch das schöne Kärnten. Wir ließen den Millstättersee hinter uns und näherten uns langsam aber sicher der Nockalmstraße – ein besonders schönes Stück Österreich.

Von der Nockalmstraße ging es weiter Richtung Tamsweg und dann in die Steiermark. Wir wollten unbedingt noch einmal über den Sölkpass fahren, den wir 2012 zum ersten mal bei ca. +2 Grad überquert hatten. Die Landschaft war damals und heute schön.

Und weiter ging die wilde Fahrt nach Admont, wo im gewohnten Café eine Pause geplant war. Andreas hatte Lust auf einen Eisbecher 🙂 .

Ausgeruht und gestärkt ging es weiter nach Mariazell, um unseren Dank für den guten Verlauf der Reise auszusprechen. Die Basilika liegt eigentlich immer auf unserer Route – entweder zum Beginn einer Tour oder zum Ende. Diesmal ging ich sogar in die Kerzengrotte, weil man als Pilger in der Basilika selbst keine Kerzen anzünden darf. Beten darf man überall!

Von Mariazell ging es dann die gewohnte Strecke über den Ochssattel, Rohrer Sattel, den Hals und schließlich noch die Weinstraße nach Hause. Den Weg findet die Schöne fast schon von alleine 😉 .

Vom Eichkogel bis in die Salurnergasse war es nur mehr ein Katzensprung. Dort entstand mit Hilfe des Stativs unser heuriges Tourabschlussfoto. Andreas hat auch noch den Boardcomputer für euch fotografiert. Da könnt ihr die interessanten Daten selbst ablesen.

 

Müde aber glücklich - wieder gesund zu Hause gelandet

Müde aber glücklich – wieder gesund zu Hause gelandet

Boardcomputer

Boardcomputer

Morgen gibt es noch den Abschlussbericht mit Daten, Fakten, Tipps und unserem persönlichen Resümee. Schaut noch einmal rein.

Gute Nacht und vielen Dank fürs Mitlesen und Kommentieren.

Eva wieder zu Hause 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.