Bald ist es wieder soweit

Am Samstag geht es los und alles wird ganz anders als geplant. Andreas und ich wollten heuer eigentlich die Tour nach Sizilien nachholen, die wir 2015 nicht machen konnten, weil Andreas Blutverdünner nehmen musste. Sein Herz ist repariert, die Blutverdünnung schon lange abgesetzt und jetzt sollte es nach Sizilien gehen. Die Hotel auf der Insel war gebucht und einige andere auf dem Weg dorthin auch. Die erste Nacht sollten wir wie so oft in Tramonti di sotto verbringen und dann wollte mir Andreas besondere Hotels in Rimini und in den Abruzzen zeigen. Aber wie heißt es so schön, es kommt oft anders, als man denkt.

Ende April und Ende Mai hat ein zu langes Sitzen mit überschlagenem rechten Bein einen heftigen Schmerz im Kniegelenk ausgelöst und ich konnte beide Mal das Knie danach nicht mehr strecken. Dieser Zustand hielt dann ein paar Tage an und dann war alles wieder wie vorher. Dass meine Kniegelenke nicht mehr die besten sind, wusste ich, aber diese Streckhemmung machte mich doch ein wenig ängstlich. Was sollten wir tun, wenn mir das mitten in Italien passiert und ich nicht mehr vom Motorrad auf- und absteigen kann?

Also wurde umdisponiert. Wir werden unsere Schöne einfach in unser zukünftiges Wohnmobil stellen und so auf eine verkürzte Reise gehen. Die Buchung auf Sizilien haben wir storniert und die anderen beibehalten und durch ein weiteres nettes Hotel in Umbrien, wo wir schon einmal genächtigt haben, ergänzt. Samstag Nachmittag in Tramonti werden wir die Schöne auspacken und den Passo Rest bezwingen, am nächsten Tag liege ich am späten Tag in Rimini im Meer, dann folgen Tage in den Abruzzen, Umbrien und der Toscana. Ich habe auch einen Besuch des Ferrarimuseums in Modena geplant und natürlich einen Abstecher nach Venedig. Wie lange wir genau unterwegs sein werden und wie unsere Heimreise aussehen wird, steht noch nicht fest.

Die Testfahrt nach St. Pölten hat mein Knie sehr gut toleriert und ich freue mich schon unheimlich auf diese Tage in Italien. Einen großen Vorteil hat das alles auch – wir sind mit einem sehr großen Auto unterwegs. D.h. keinerlei Beschränkungen bei Schuhen (ich bin wegen meiner Knie doch tatsächlich schweren Herzens auf flache Modelle umgestiegen) und viel Platz um Käse und andere Köstlichkeiten einzukaufen. Andreas plant zwei Paar Motorradstiefel und zwei Monturen mitzunehmen….. es könnte ja eine nass werden und dann in Ruhe trocknen. Mehr dazu dann morgen.

Gute Nacht

One Reply to “Bald ist es wieder soweit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.